Juni2017

*TPD2 ist zumindest von den Anweisungen her erledigt

*wir haben auf einem Mittelaltermarkt eine tolle Stola für mich gefunden, ganz weich und aus Alpaka (keine Allergie zu fürchten) 

*auf dem selben Markt durfte ich ausnahmsweise eine ganze Flasche Cola kaufen statt mich mit drei Gläsern über die Wiese zu schleppen

*ebenfalls nett, aufschlussreiche Gespräche mit "Fachpersonal" in Sachen Schmiede, Wolle und Holz fürhen können

*ich habe neue Stulpenpaare gemacht: eines für Schrappi, eines ist fast fertig für Nay (Sonntag Anprobe ob lang genug) und Kain hat noch volle Wollergänzungsauswahl, weil es dir Farbe nicht mehr gab

*da unser Bastelladendealer leider schließt, ganz viel geräbert: mehrere Dutzend Tuben bzw Dosen Farbe und ein Dutzend Wollknäuel

*ich habe Post bekommen, von Schwesterchen und von Oma

*Nay wiedergesehen und das klappt ganze drei Mal bevor sie wieder auswandert

* man hat mir eine Tafel MarabouSchoki aus dem Norden mitgebracht *.*

*ich habe ein Bild von Garcia fretig bekommen und werde wieder lernen ordentlich mit Gimp zu arbeiten

*ganz viel Wassermelone ^^ 

*Spieltag mit Schrappi und Nay, wir haben Phase 10, Zombiewürfeln und Looping Chewie gespielt und hatten viel Spaß

*ich bin seit 8 Jahren das erste Mal wieder Auto gefahren und das allererste Mal mit Automatik (Schrappis Auto). Zwar nur über den leeren Parkplatz von Baumarkt (Feiertag), aber immerhin auch mit einparken, vorwärts und rückwärts. Ich bin verdammt froh dass ich mich endlich mal wiede rgetraut hab.

*einen netten Busfahrer gehabt, der die Fahrgäster aus der defekten Maschine aussetzen musste aber mit einem frischen Fahrzeug zurückkam und alle wieder eingesammelt hat

*wir sind mit dem Rad nach Benrath gefahren, was ungefähr ein Drittel meiner Arbeitsstrecke sein dürfte. Wenn gutes Wetter ist echt eine entspannte Strecke und wir haben nur zehn Minuten länger als der Bus gebraucht. Vielleicht eine Alternative statt abends zwanzig Minuten auf den zu warten. Aber dazu muss es trocken und nicht zu warm esein, sonst geh ich kaputt^^"

 

 

 

15.6.17 19:42, kommentieren

Mai 2017

 

Gedankenglas Mai 2017

 

*MPS

*Wolle angetatscht und keine Kratzerei des Todes bekommen. Nue Bock was damit zu machen *.*

*angefixt von einer neuen Handarbeit: nadelbinden und nach drei Tagen Frust nun dabei die vierte Mütze zu nadeln. Mehr gibts erstmal nicht, da dann Wolle alle und das Wollwiesel leider keine Filzwolle anbietet (und ich so nicht testen kann ob ich sie vertrag)

*je eine Mütze für Kain, Pietje und zwei für Schrappi fertig. Eine davon auch gefilzt, hat er selber gemacht, demnächst mit einplanen dass sie dann extrem eingehen (ca. 30% größer arbeiten)

*Umstellung auf TPD2 hat relativ gut geklappt, neues Kassensystem auch

*Kollegin hatte zwei Wochen frei, Erholung pur

*Treffen mit meiner Cousine verlief schön, ich bin viel gelaufen und wir haben ein neues Sushirestaurant gefunden und uns überfressen. XD

*Topfblümchen geschenkt bekommen weil Kunde meinte man merkt dass ich meine Arbeit und die Menschen gern hab *lol

*selbiges Blümchen weiter verschenkt und meine Kollegin hat sich gefreut

Vitamin-B-Status erreicht. Der Händler, der mir mein Flauscheschaf verkauft hat, hat unseren Freunden ebenfalls Rabatt gegeben - weil sie mit uns da waren. Da fühlt man sich schon ziemlich geschmeichelt.

*alles in einer Sache geklärt

*Buskissen Nummer zwei fertig und meiner Cousine zum verschenken mitgegeben, sie hat sich sehr gefreut

*Ebenfalls für Schrappi eine schöne Gürtelschnalle bekommen

*Band fertig gewebt für Truinkschlauch von Freunden

*wieder ein paar Skizzen gemalt

*in die Nachbarstadt zum Antikmarkt geradelt, zwei schöne Bernsteine gefunden, (fixe Idee: im Winter mal an der Ostsee selber suchen), Eis gegessen zur Belohnung

*viel im Wald rumgelaufen auf der Suche nach Abwurfstangen etc, nichts gefunden aber viel frische Luft 

 

*MPS

*Wolle angetatscht und keine Kratzerei des Todes bekommen. Nue Bock was damit zu machen *.*

*angefixt von einer neuen Handarbeit: nadelbinden und nach drei Tagen Frust nun dabei die vierte Mütze zu nadeln. Mehr gibts erstmal nicht, da dann Wolle alle und das Wollwiesel leider keine Filzwolle anbietet (und ich so nicht testen kann ob ich sie vertrag)

 

 

4.5.17 20:15, kommentieren

Pulled-Pork-Auflauf

Dieses Rezept für 4 Portionen habe ich aus dem Internet. Es ist unglaublich lecker, aber doch auch sehr kräftig im Geschmack sodass ich mir erlaube, zwei Varianten aufzuschreiben:

links die Originalzutaten und -Mengen, in grün dahinter optional, weil wir entweder nicht die passende Menge bekommen haben bzw bei den Kartoffeln selbst gemerkt haben, es können ruhig etwas mehr sein. Normalerweise probiert man ein Rezept ja erst aus bevor man es verändert, aber manchmal muss man improvisieren

600 g Kartoffeln (1kg)

2 Zehen Knoblauch

200 g Vollmilchjoghurt

200 g Schafskäse

600 g pulled Pork, fertig aufgetaut (500g, wir haben pulled Turkey genommen)

300 ml passierte Tomaten (500g)

2 El Olivenöl (Sonnenblumenöl tuts auch)

Je ein EL Zimt, Thymian, Cayennepfeffer und Salz (ich habe einen halben bis dreiviertel El von allen genommen, es war trotzdem sehr reichhaltig)

Die Kartoffeln mit Schale weich kochen, anschließend pellen und in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die passierten Tomaten in eine große Schüssel geben und den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse hineinpressen. Die Gewürze unterrühren, Kartoffeln und Fleisch ebenfalls gut damit vermengen. den Käse zerbröseln und ca zwei Drittel in einer zweiten Schüssel mit dem Joghurt und dem Öl verrühren. Die Kartoffel-Fleisch-Masse in eine ofenfeste Auflaufform geben und mit der Käsemasse bestreichen. Den restlichen Käse darüber streuen und bei 180° Umluft oder 200° Oberhitze ca 30 Minuten Backen.

Guten Hunger

 

20.4.17 11:52, kommentieren

Beef Jerky Grundrezept

500g mageres Rindfleisch (Tafelspitz, Rouladenfleisch), in dünnen Scheiben geschnitten

Marinade:

4 EL Sojasauce

4 EL Worchestersauce

1 EL Ketchup

1/4 El Pfeffer

1/4 El Knoblauchgranulat

1/4 El Salz

1 El Aroma (Flüssigrauch-Liquid Smoke)

alle Sachen für die Marinade vermischen und das Fleisch in der Marinade einlegen, auch etwas "durchmassieren", eine Nacht drin liegen lassen

Anschließens im Dehydrator nach Anweisung trocknen lassen. Bei uns haben die Fleischstücke bisher zwischen einer halben und 5 Stunden gebraucht, immer mal reingucken und bereits fertige Stücke rausnehmen. Im Ofen braucht es bei 80 ° ca 8-12 Stunden, dann aufs Gitter legen und den Ofen einen Spalt auflassen. 

Flüssigaroma habe ich bisher nicht verwendet da nicht bekommen (ich kaufe nicht gern in Netz), aber das Fleisch wurde immer schnell aufgegessen. 

20.4.17 10:29, kommentieren

April2017

*nun offizielles Fanclubmitglied der Streuner und gleich das erste "Privatkonzert" erlebt - die Sängerin war krank, schade, aber dafür haben Band und Fans ihr eine gute Besserung gesungen und aufgenommen

*ganz viel mit Moni Gassi gegangen und einen schönen ruhigen Sonntag gehabt

*mit Joe und Ada im Museum gewesen und mit Ada noch Filme und Schuhe geshoppt

*die bestellten Bücher sind da und in einem besseren Zustand als erwartet

*Fahrrad begutachten und reparieren lassen, einen sehr sympatischen Fahrradmeister gefunden, der uns fair beraten hat (Netis Rad ist Schrott, meines wäre noch gegangen; als er hörte an welchem Bahnhof ich es parken will hat er zur Reparatur statt einem neuen geraten) 

*Kostenvoranschlag: 125 Euro. tatsächliche Kosten: 80 Euro.  Nochmal gefreut.

*die erste Strecke mit Rad schon gefahren, auch mit Gepäck. Nicht umgefallen und eine Viertelstunde zum Bahnhof gebraucht. Netis läuft das in der Zeit aber ich bin auch weder fit noch konditioniert. Immerhin hab ichs gemacht ^^

*Hund im Laden geknuddelt

*Hund im Baumarkt geknuddelt, dem das warten beim bezahlen zu langweilig war und der zu uns hintern in die Schlange lief. Netis hat auch nicht geschimpft, HUnde können dank Leine ja nicht ewig hinterher laufen

*Balkon bepflanzt mit Kräutern und Wildblumen gesät. Jetzt fehlen nur noch die Bienen

*eine kleine, feine Runde Shadowrun gesppielt. alle grottenschlecht gewürfelt-konstant- aber trotzdem gut gelaufen und wir hatten unseren Spaß

*Osterbesuch gekriegt

*HOP geguckt

*friedliche Ostern gehabt

*halbe Woche ohne eine gewisse Kollegin

*neues Rezept ausprobiert und leckerschmampf

*Bild von meinem Lieblingsmensch fertig bekommen

*eine Freundin hat gemeint, es ist so toll ein Rudel zu haben - der Satz spricht mir aus der Seele 

*Fahrrad geht demnächst zusammen, das vom Zwerg ist auch angekommen

*mit lieben Leuten in den Mai gefeiert.. auch wenn wir die Nacht ausgelassen haben

*einkaufen gewesen mit Fahrrädern, läuft

1 Kommentar 4.4.17 23:36, kommentieren

un, deux, tres, quattre, cinq et six

oder so ähnlich werden unsere Amanos heißen. Weil man sie eh nicht auseinanderhalten kann, sie aber lange leben sollen. Unser Aquarium ist nämlich eine Kinderdoku. Das Tier ohne Namen geht zuerst kaputt... unsere Fächergarnelen Fleck und das Monster haben nun ihren dritten namenlosen Kumpan überlebt, aber immerhin zwei Jahre, ich glaube das ist für eine Garnele okay, die ein "Experiment" war.

Zwei der Amanos haben Eier. Ich bin gespannt ob daraus etwas wird. 

21.3.17 15:49, kommentieren

März 2017

*eine gute Reise in die alte Heimat gehabt, mit gut gelaunten Lokführern und null Verspätung. In der alten Heimat Sommerliches Wetter statt Friergrade

*ein sehr schönes, aber kurzes Wochenende mit Familie gehabt

*problemlose Rückfahrt

*mein Bus-Kissen fertig bekommen und jede Menge positive Reaktinonen bekommen

*Blogumzug registriert und wieder einigermaßen auf dem laufenden

*ein Buch über Wölfe geschenkt bekommen *.*

*ein schönes Wochenende im Norden gehabt, dabei

-den wichtigen Kern meiner Familie gesehen

-festgestellt, dass man auch über Frankfurt am Main nach Hamburg kommt (Navi hatte durch Zufall in der Hosentasche wohl einen unbemerkten - bis Frankfurt jedenfall -  Zwischenstop eingefügt)

-überlegt den ollen Drahtesel wieder flott zu machen

-Schmusezeit gehabt

-ein neues Projekt in Angriff genommen: vervollständige das Autobuch deines Neffen, damit es nicht in die Tonne wandert

-festgestellt dass eine DVD gleich wieder ausgemistet werden kann

-Nasch- und Fernsehabend wobei fast alle wach blieben

*den Duschvorhang etwas weiter unten drapiert - juchu, keine Überschwemmungen mehr im Bad

*6 Amanogarnelen gekauft, die nachher umgesetzt werden. Zwei haben einen Hintern voller Eier, vielleicht haben wir bald Garnelenbabies

* einen tollen Rollenspielabend gehabt

 

9.3.17 12:15, kommentieren